HT-Programm


Haustechnik-Programme (HLS) gab es Anfang der 1990er Jahre nur sehr wenige und dann waren die oft noch unter DOS. Die grafischen Möglichkeiten von Windows™ kam in der so genannten Branchen-Software noch nicht oder kaum zum Tragen. Und wenn es dann so etwas gab - z.B. "Solar" oder LiNear - dann war der Preis für den Einzel-Anwender unerschwinglich hoch.
Die Idee ein eigenes HT-Programm auf Basis einer MS-ACCESS™-Datenbank zu schaffen, kam PS mit den ersten Kontakten zu o.g. kommerziellen Programmen, die ebenfalls Datenbank-ähnlich Strukturen aufwiesen.

Die Idee an sich war gut, nur der Umfang der notwendigen Programmierarbeit wurde vollkommen unterschätzt - noch dazu, weil erst einmal eine Einarbeitung in MS-ACCESS™-VBA notwendig wurde, was sich in Einigem von dem bisher bereits mehrfach benutzten MS-EXCEL™-VBA unterschied. Trotzdem sind damals schon wesentliche Grundlagen entstanden:
- 7 Tabellen
- 1 Abfrage
- 5 Formulare (Eingabe-Dialogfelder) -> Dialogfelder
- 1 Bericht (Ausgabe-Ergebniss), sowie
- 3 VBA-Module mit zahlreichen Funktionen

Das Programm HT_DB-Programm.zip läuft noch direkt unter MS-ACCESS™. Eine Implementierung als "Stand-alone"-Programm, d.h. ohne MS-ACCESS™ im Hintergrund auf dem PC haben zu müssen, war vorgesehen. Wie in "Vom U880-Assembler zu AutoIt" beschrieben, sollte das Gerüst der frei aus dem Internet verfügbaren "PhoneLookupImageBrowser_2003-07-24.zip"-Datenbank zum Einsatz kommen.

Da ab 2004 dann ein Branchen-Wechsel zur Photovoltaik stattfand, wurde das Thema "HT_DB-Programm" nicht mehr weiter bearbeitet.





Copyright © 2012 by Peter Salomon. Letzte Änderung am 31.12.2014